Simulation

sim.Denken

Rahmendaten

Kompetenzbereiche: Methoden- und Medienkompetenz
Themen: Kognitionspsychologie, Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie
Zielgruppe: Fach- und Führungskräfte aus der Gesundheits- und Sozialwirtschaft

Spielkategorie: Trainergeführte Individualsimulation (digital)
Dauer: 0,5 - 1 Tag

Spielprinzip

Screenshot der Simulation

Lernen durch Simulation

In der Rolle eines Projektleiters setzen sich die Spieler mit ihren Denk-, Urteils- und Entscheidungsprozessen auseinander...

Menschen sehen sich täglich mit unzähligen Daten und Informationen konfrontiert: persönliche Gespräche, Konferenzen, Nachrichten und Berichte, Mitteilungen und so weiter. Theoretisch soll aus möglichst vielen Informationen ein praktisches Wissen entstehen, das uns die richtigen Entscheidungen treffen lässt.

Praktisch gibt es jedoch viele unbedeutende, unwahre und unvollständige Informationen, die unseren Blick für das Wesentliche trüben. Das erschwert nicht nur die Lösung praktischer Probleme, sondern führt häufig zu einer grundsätzlichen Abwehr von neuen Informationen.

In einer Simulation übernehmen die Spieler die Rolle eines strategischen Projektleiters in einem Gesundheits- und Pflegeunternehmen. Dabei müssen sie unter Zeitdruck aus mehreren Medien und Informationsquellen auswählen, um am Ende des Spieltages hinreichend Argumente für wichtige Entscheidungen zu haben...